auf dem Bankerl - Logo  
Das Manifest
Die Bankerl-Revolutionäre
Die Sympathisanten
Gemeinsam auf einem Bankerl
Gedanken auf dem Bankerl
Bankerl-Forum
Bankerl-Galerie
Bankerl-Allerlei

  Kontakt
  Impressum
   
  Empfehle Deinen Freunden ein Bankerl
 
   
 
 
Die Commandantes begießen das Manifest.
Home > Das Manifest  
Präambel:
Das Ziel, der Verlauf sowie alle Aktivisten und Sympathisanten der Bankerl-Revolution sind zutiefst friedlich.
Genau so und nicht anders.
   
1)  Oberstes Ziel ist es, immer mehr auf dem Bankerl zu werden.
2)  Wir wollen uns Zeit nehmen um hin und wieder unwichtig zu sein, auf einem Bankerl zu sitzen, allein oder zu mehreren.
3)  Wir wollen nicht so viel reden, wie wir uns überhaupt nicht viel anstrengen wollen.
4)  Wir befürworten, auf dem Bankerl schönen Menschen hinterher zu schauen und uns an ihrem Anblick zu erfreuen.
5)  Wir pflegen und hegen auf dem Bankerl als wichtigstes Prinzip die milde Ironie.
6)  Wir wollen niemals ein Handy auf dem Bankerl eingeschaltet lassen, denn das SMS ist der natürliche Feind des Bankerl.
7)  Wir kennen keine Vorurteile, außer gegenüber den wichtigen Menschen und denen, die sich dafür halten.
8)  Wir verwenden auf dem Bankerl keine Superlative. Bei uns ist nichts genial, sensationell oder das Beste.
9)  Wir haben so grandiose Makel, machen so herrliche Fehler und sind so unglaublich weit entfernt von der Perfektion. Wir sind unvollständig und fühlen uns auf dem Bankerl doch so zufrieden.
  München, irgendwann im September, vielleicht
  gez.
Sub-Commandante
Web-Commandante
US-Commandante
und naturalmente La Commandanta
   Wenn Du der Meinung bist, das Manifest braucht noch einen Zusatzartikel, dann schick Deine hehren Worte via eMail an manifest@auf-dem-bankerl.de.
  Die drei Gründerväter und die Gründermutter werden dann darüber nachdenken, ob's passt oder auch nicht.


Art. A vom 01.Oktober 2005:
  Auch wenn wir uns nicht einig sind, sind wir uns einig, dass eine Streiterei ein Schmarrn ist.
    gez. Sub-Commandante

Art. B vom 02.Oktober 2005:
  Ein guter Grund, nicht auf dem Bankerl zu sitzen, ist Moped fahren. In den Pausen aber sitzt man auf einem Bankerl.
    gez. Web-Commandante

Art. C vom 08.Oktober 2005:
  Bankerl sind lebenswichtige Elemente und müssen in Ehren gehalten werden. Missbraucht werden dürfen sie nur in Notfällen (zum Beispiel, um auf ein besonders großes Pferd rauf zu kommen).
    gez. La Commandanta


noch mehr Zusatzartikel...